^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Aktuelles

Lehrbaustelle der Dachdeckerinnung Diepholz

2017 fs 1

Auszubildende packen an: Mal wieder allein entscheiden und sein eigener Chef sein, dazu hatten die Auszubildenden des 3. Lehrjahres die Gelegenheit, ihr Können zu zeigen.

Es ging darum, das Dach eines Pavillions zu sanieren. Damit Lattung und Ziegeldeckung nachhaltig Bestand haben können, wurden die jungen Handwerker durch die „Senior-Meister“ Hans-Jürgen Eggers und Heinz Logemann angeleitet. Weitere Hilfe gab es durch die Lehrkräfte der Berufsschule vor Ort. Auch die Dachdecker-Einkauf Nordwest eG unterstützte dieses Projekt und lieferte verschiedene Materialen.

2017 fs 12017 fs 12017 fs 1

Auszubildende frei gesprochen

2017 fs 1

Die Handwerksbetriebe in Niedersachsen sind durchweg gesund. Gemäß einer Umfrage der Handwerkskammern bezeichnen fast 90 Prozent derzeit ihre Geschäftslage als gut bis befriedigend. Das bestätigte kürzlich auch Karsten Kröff, Obermeister der Dachdecker-Innung Diepholz, anlässlich der Freisprechung der Auszubildenden auf den Betriebsgelände der Dachdecker-Einkauf Nordwest eG in Weyhe.

In dieser, „für alle nicht einfachen Zeit“ sprach er vom wieder steigenden Ansehen des Handwerks und forderte die 10 jungen Gesellen und eine Gesellin auf: „Damit das so bleibt, tragt mit Fleiß und Aufrichtigkeit zum Ansehen des Handwerks bei.“

Einige Tage zuvor hatten die Auszubildenden ihre Gesellenprüfung Gruppenweise nach Corona-Bedingungen ebenfalls bei der Dachdecker-Einkauf absolviert. Dort war für beste Voraussetzungen inklusive eines Übungstages gesorgt worden. Karsten Kröff beglückwünschte die jungen Handwerker und erklärte: „Geselle sei, der was kann. Meister sei, der was ersann. Lehrling sei jedermann. Ich spreche euch aus dem Lehrlingsstand frei.“

Alle Absolventen werden von ihren Betrieben übernommen und wollen den Beruf weiter ausüben. „Es läuft gut in der Branche. Warum sollen wir wechseln. Der Beruf ist interessant und macht Spaß. Du machst immer wieder etwas Neues und siehst die Dinge oft aus einer tollen Perspektive von oben“, war von den neuen Gesellen zu hören.

Prüfungsbeste wurde Luisa Lenz, die ein hervorragendes Ergebnis erzielte und für ihre Leistung von der Innung mit einem Sonderbonus über 200 Euro belohnt wurde. Sie absolvierte ihre Lehre im Betrieb Gerbes-Dächer, Varrel.

2017 fs 1

Für seinen unermüdlichen Einsatz hinsichtlich Raum-, Geräte- und Materialbedarf für die Prüfung, bedankte sich die Innung bei Dachdecker-Einkauf-Mitarbeiter Jürgen Lampe mit einem Präsentkorb.

Innung warb auf der Berufsinformationsbörse

2018 bib 1

Bestens vorbereitet hatte sich die Innung Diepholz auf die Berufs-Informationsbörse in Syke. Bereits am Eingang wiesen zwei, dem Berufsbild entsprechend sportliche Hostessen, auf den Infostand der Dachdecker hin. Dort war einiges los und die jungen Besucher und Besucherinnen konnten sich bei Meistern, Gesellen und Auszubildenden persönlich informieren. Dazu durfte jeder sein Geschick mit entsprechenden Werkzeugen sowie Ziegel- und Schiefermaterial testen.

Speziell zu diesem Anlass war auch Dachdeckermeister Heiner Lüpkemann, Jugendbeauftragter des Landesverbandes St. Andreasberg, angereist. Nach der Devise „Studium und Ausbildung beginnt bei uns ganz oben“, stellte er vor allem die Möglichkeiten des trialen Studiums im Zusammenhang mit der Ausbildung vor.

Innungsobermeister Karsten Kröff sprach von einer sehr guten Veranstaltung im Berufsbildungszentrum, als einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum nötigen beruflichen Nachwuchs.

2018 bib 2 2018 bib 3

Copyright 2020  Dachdeckerinnung Diepholz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.